Bastelecke: Hochzeitskarte #13 (Frösche)

Die nachfolgende Karte habe ich nicht selbst entworfen, vielmehr habe ich die Schnittdatei im OnlineShop von meinem Schneideplotter (Silhouette Design Store) erworben.
Das Brautpaar bzw. der Bräutigam hat eine Affinität zu Fröschen, weshalb dieses Motiv genau das richtige war. 😉

Grundlage bildet eine hellblaue Blanko-Karte im Querformat – beim vorherigen Bedrucken habe ich da jedoch überhaupt nicht drüber nachgedacht, sodass die Karte im inneren im Hochformat bedruckt ist…
Während also der Plotter die Frosch-Einzelteile schnitt, habe ich die Karte im inneren auf der linken Seite mit einer Seerosen-Grafik und folgendem Spruch (Schriftart: Sue Ellen Francisco) bedruckt:

Wahre Liebe geht aus der Harmonie der Gedanken
und dem Gegensatz der Charaktere hervor

(Théodore Simon Jouffroy)

Auch hier entdeckte ich erst viel zu spät, dass ich in diesem Spruch ein Buchstabe zu viel eingeschlichen hatte…
Auf die rechte Seite der Karte habe ich dann folgenden Gruß (Schriftart: CoertSchrift Dik) eingedruckt:

Zu eurer Hochzeit wünschen wir euch,
dass ihr jeden Tag so intensiv nutzt,
als wäre es der Letzte;
seid dabei aber
so unbeschwert und glücklich,
als sei es der Erste!

Anschließend ging es an die Kartenvorderseite.
Im unteren Teil habe ich zunächst aus einem etwas dunkleren hellblauen Tonpapier die Wasserfläche aufgeklebt.
Dann habe ich die Frösche zusammengesetzt. An die Hutkrempe des Bräutigams habe ich ein kleines Stück rotes Dekoband geklebt. Die Frösche habe ich dann wiederum auf die Seerosenblätter geklebt.
Anschließend habe ich die Sonne und die Wolken in den oberen Bereich der Karte (dem Himmel) geklebt.
Nachdem ich die Frösche auf der Teichfläche platziert und festgeklebt habe, habe ich mich an das Schilfgras am linken und rechten Kartenrand begeben und dieses aufgeklebt.
Dann habe ich beiden Fröschen noch kleine Kulleraugen verliehen.
Um die Braut noch zu vollenden, habe ich weiße Perlmuthalbperlen als Kette aufgeklebt.
Auf die rote Fliege des Bräutigams habe ich dann noch einen roten Strassstein platziert.
Ganz zum Schluss habe ich noch nachträglich eine kleine Seerose aus rosanem und grünem Tonkarton geplottet und auf das Blatt der Braut geklebt, abgerundet mit einem kleinen weißen Strassstein.


Beitrag teilen mit:

Hinterlass einen Kommentar